Ich bete für Sie. Was soll das denn? Lassen Sie es mich kurz erklären.

Ich habe 40 Jahre lang als Lokalredakteur bei einer Tageszeitung gearbeitet. Gerne und vielleicht auch gut. Dabei hatte ich häufig Kontakt zu verzweifelten Menschen. Schicksalsschläge, Leid, schreckliche Diagnosen. Ich habe diesen Menschen stets aufmerksam zugehört. Was soll man auch sagen? „Das wird schon wieder“ oder „Ich kenne solche Fälle, die sind aber doch gut ausgegangen?“ Hilflose Erklärungen, Floskeln, reden, nur um etwas zu sagen. Das wollte ich nicht. Also habe ich diesen häufig sehr verzweifelten Menschen am Ende unseres Gesprächs gesagt. „Ich bete für Sie. Ich werde für Sie beten.“

Reaktionen waren oft vorübergehende Sprachlosigkeit, Stille oder erstaunte Nachfragen wie „Das würden Sie wirklich tun?“. Nahezu alle Gespräche aber endeten in Dankbarkeit. Eine Dankbarkeit, die in mir das Gefühl hervorrief, einem Menschen geholfen zu haben.

Ich habe für diese Menschen gebetet. Und ich denke auch heute noch, dass wir eigentlich viel zu wenig beten. Für andere und für uns selbst. Dabei ist das Gespräch mit Gott so wichtig. Und so einfach. 

So habe ich nunmehr diese Seite eingerichtet, um für Menschen, die das Beten noch nicht zu ihrer Angelegenheit gemacht haben, da zu sein.  Sie können mir gerne schreiben, dass und warum ich für sie beten soll (Privat). Oder was Sie davon überhaupt halten (Öffentlich).

Da ich Reaktionen und Zuspruch zur Zeit überhaupt nicht einschätzen kann, will ich nicht zu viel versprechen. Nur so viel: Ich werde für Sie beten.


Über mich

Ich bin Dieter Lemmer, 61 Jahre alt, war 40 Jahre Lokalredakteur und habe es mir jetzt zur Aufgabe gemacht, Menschen, die das Beten verlernt haben, zu helfen.


Ihr Eintrag im Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
24 Einträge
Gabriele Gabriele schrieb am 18. April 2024 um 5:49:
Lieber Dieter, was für eine wundervolle Idee. Gott segne und behüte Sie...
Claudia Reuß Claudia Reuß aus 36103 Flieden schrieb am 17. Februar 2024 um 7:07:
Sehr geehrter Herr Lemmer, ich habe gerade im HR 1 Zuspruch von ihrer Aktion gehört und finde diese ganz toll. Ich habe das selbst schon erfahren, dass Menschen zu mir sagten "Ich bete für dich". Das ist ein unglaublich gutes Gefühl, wenn man weiß, man ist mit seinen Sorgen nicht alleine und wird von anderen mitgetragen. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und Gottes Segen für diese so wertvolle Aufgabe. Alles Gute, liebe Grüße Claudia Reuß
Raúl Raúl schrieb am 14. August 2023 um 9:21:
Hallo Dieter, Ich bin auf diese Seite gelandet, weil gerade jemand in einem Telefonat zu mir sagte: „ich bete, das …“. Darauf hin habe ich gesagt: „… das ist mich der Anbetung würdig…“. Mein Gesprächspartner war etwas perplex und fragte wie ich von beten auf Anbetung komme? Scheinbar denken viele, dass Beten von Bitten kommt. Jedoch ist beten nicht NUR mit bitten verbunden. Schon traurig, dass das Beten verlernt wurde. Laut Psalm 65, 2 gibt es jemand der auf Gebete hört. Liebe Grüße, Raúl
Frauke Broll Frauke Broll aus Australien schrieb am 13. Juni 2023 um 11:18:
Eine wunderbare Idee. Vielen Dank.
Evi B. Evi B. aus Burgoberbach schrieb am 30. Juli 2021 um 16:27:
Lieber Herr Lemmer, es ist schön dass es Menschen wie Sie gibt. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und sage Danke.
Sigrid Uhl Sigrid Uhl aus Bad Kreuznach schrieb am 17. Juli 2021 um 9:57:
Sehr liebe Aktion. Vielen Dank.
Ulli Hahn Ulli Hahn aus Fronhausen schrieb am 27. Mai 2021 um 15:07:
Alter Freund Dieter(Barney) diese Idee, oder Berufung ist ungewönlich, warmherzig, helfend und haut mich, als Deinen uralten Freund, fast um. Auf bald... Ulli
Martina Martina aus Biebertal schrieb am 22. Mai 2021 um 11:57:
Lieber Dieter, ich freue mich über dein Gebet für andere. Nicht nur in Corona Zeiten unerlässlich. Eine besondere Hinwendung zu Gott und dem Nächsten, wenn Geld sammeln, auf den Staat vertrauen und gute Wünsche aussprechen nicht das Passende Ding ist. Gebet passt immer. Auch wenn es einigen Menschen nicht passt.
Reiner Reiner aus Staufenberg schrieb am 22. Mai 2021 um 9:46:
Ich habe gerade die Morgenzeitung gelesen: einfach großartig Dieter!!! Schon die Tatasache, dass Du eine ganze Menge von Leuten neu sensibilisierst. Lass uns bei passender Gelegenheit mal über das Thema austauschen - herzliche Grüße und ein frohes Pfingstfest. Reiner
Klemens Klemens aus Winterberg schrieb am 15. September 2020 um 15:08:
Lieber Dieter, diese Seite ist die beste Idee, die Du je hattest. Ich bete dafür, daß Du weiter die Kraft und Energie aufbringst, die Du brauchst, um damit viel Gutes zu tun. Seit zwei Jahren mache ich bei einem Gebetsforum mit, bei dem Menschen ihre Anliegen per Mail eintragen können (mit Rückmeldemöglichkeit). Ich wäre aber nie darauf gekommen, so  etwas selbst zu organisieren. Ich wünsche Dir weiter viel Erfolg!
Sabine Sabine schrieb am 27. Juli 2020 um 17:03:
Lieber Herr Lemmer, ich habe keine Worte, um meine Dankbarkeit für Ihre Gebete überhaupt auszudrücken! Was Sie tun und anbieten, ist so unendlich wichtig! Gebet verändert die Welt und hat große Macht. (Leider hielt ich mich d. letzten Wochen selbst viel zu wenig an meine weisen Worte. Das soll sich ändern). Ich fühle mich immer so beruhigt und bin sehr dankbar, wenn ich weiß, dass jemand für mich betet. Möge unser HERR es Ihnen so reichlich vergelten und Sie über alles segnen! Für mich sind Sie ein echter Held und ein unendlich wertvoller Mensch. Ich weiß nicht, wie ich meinen Dank überhaupt ausdrücken soll. Ich werde auch für Sie beten.
Silke W. Silke W. aus Hamburg schrieb am 22. Juni 2020 um 19:09:
Ich habe diese Seite über Jesus.de gerade entdeckt und bin begeistert, dass Sie das so anbieten. Vielen Dank dafür, dies ist eine wunderbare Möglichkeit Gebet zu bekommen, wenn es einem mal richtig schlecht geht oder niemand da ist im persönlichen Umfeld . Seien Sie gesegnet. Grüße aus Hamburg von Silke
Alexandra Lenz Alexandra Lenz aus Flein schrieb am 22. Juni 2020 um 16:15:
Hallo Herr Lemmer, Ihre Aktion finde ich wunderbar und stehe voll dahinter. Ich habe oft erlebt, welche Macht Gebet hat und wie wichtig es ist, dass Menschen füreinander beten, vor allem wenn man es selbst mal nicht kann. Sie motivieren auch mich sehr mit Ihrer Seite und ich werde mir dies mit Freude zum Vorbild nehmen. Der Herr segne Sie sehr und ihren Dienst. Das ist so wertvoll. Herzliche Grüße aus Flein🙏
schrieb am 21. Juni 2020 um 17:10:
Das schöne Pro-Interview hat zweifelsohne neuen Schwung für die Beten-Initiative gebracht. Herzlichen Danke dafür. Mehr noch. Ich bin so glücklich. Da gibt es mir bislang fremde Menschen in Bad Wurzach oder Kampala, die meine Seite sehen, sich darüber freuen und mir Gottes Segen wünschen. Und von unserem Herren Jesus schreiben. Das ist toll. Mehr geht nicht. Ihr macht mir wirklich eine Riesenfreude. Danke.
Melanie Melanie aus Kampala, Uganda schrieb am 19. Juni 2020 um 12:20:
Lieber Herr Lemmer, Ich habe heute zum ersten Mal von Ihrem Angebot gelesen und war sehr berührt davon! Möge unser Herr Jesus Sie reichlich segnen, gute Gespräche schenken und viel Kraft geben, um diesen wunderbaren Dienst noch lange weiterzuführen!
Klaus-Peter Klaus-Peter aus Bad Wurzach schrieb am 19. Juni 2020 um 7:54:
Ich freue mich über Sie und was Sie tun. Ich wünsche Ihnen Gottes Segen und ich gebe ihnen meinen Segen.
dieterlemmer dieterlemmer schrieb am 25. Februar 2020 um 1:03:
Es sind ja nun erst einige Stunden, in denen ich in diesem Teil der Kästchen-Welt Erfahrungen sammeln durfte. Und ich muss sagen: Ich bin überwältigt. Danke für den Zuspruch. Es gab und gibt nicht nur viele positive Reaktionen, sondern überdies auch Menschen, für die ich ganz konkret beten durfte. Ich weiß, dies gibt nicht nur mir ein gutes Gefühl. Deshalb sage ich schlicht: Danke!
Bernhard Bernhard aus Buseck schrieb am 23. Februar 2020 um 14:53:
Eine großartige Idee, lieber Dieter! Und weil ich dich seit 25 Jahren kenne, weiss ich, dass dein Gebet auch wirkliches Reden, Bitten und Ringen mit Gott, dem Vater unseres Herrn Jesus Christus ist. Schön, wenn du viele positive Rückmeldungen bekommst, damit du Gott auch danke für erhörte Gebete sagen kannst. Ich bete für dich, dass Gott dir Kraft gibt.
Debra Debra aus Staufenberg schrieb am 23. Februar 2020 um 12:03:
Was für eine wunderbare Idee . Vielleicht merkt ja der eine oder andere, dass wir das Beten gar nicht verlernt haben. Viele haben wohl einfach vergessen, dass Innehalten und Nachdenken, an andere Menschen denken auch eine Form des Betens ist.
Ingolf Ingolf aus Staufenberg schrieb am 23. Februar 2020 um 10:44:
Hallo lieber Dieter, wir sind nicht zusammen aufgewachsen und haben nicht die meiste Zeit miteinander verbracht. Meine Einstellung zum beten kennst du, ich bin nicht dafür und nicht dagegen, ich finde auch das soll jeder für sich entscheiden, auch in welcher Religion, für mich sind wir eh alle Menschen. Aber wenn du das nächste mal am beten bist, würde ich mich dennoch freuen, wenn du für unsere Freundschaft beten kannst, da liegt mir schon viel dran. Schönes WE dir und deiner Familie von meiner Familie und danke für deine Freundschaft

Ihre persönliche Nachricht an mich

Wenn ich für Sie beten soll. Diese Nachricht ist nicht öffentlich und kann nur von mir gelesen werden.


Besucher seit Februar 2020

2958